Stellen Sie die richtigen Fragen

Bevor Sie sich todesmutig an eine der zahlreichen Social Media Plattformen wie Facebook, Twitter & Co. wagen, sollten Sie sich zu aller erst die richtigen Fragen stellen. Denn die Beantwortung dieser Fragen führt Sie automatisch zu Ihrer Strategie. Denn nicht die Wahl der Plattform führt zum Erfolg, sondern die richtige Strategie.

Stellen Sie sich die folgenden Fragen um einen Überblick über Ihre Kunden und Ihre Zielgruppen zu erhalten:

  • Bewegen sich Ihre Kunden im Netz?
  • Und wenn ja, wo?
  • Sprechen die Nutzer bereits über Ihre Marke?
  • Wo finden diese Gespräche statt?
  • In welchem Kontext werden Ihre Produkte genannt?
  • Wie viele Beiträge gibt es zum Unternehmen?
  • Wie ist die Tonalität (positiv oder negativ)?
  • Prüfen Sie die Wahrnehmung des Wettbewerbs (Anzahl Beiträge, Werbekampagnen, Aktionen, Foren-Beiträge etc.)

Nutzen Sie hierzu die Google Alerts – Suche:

  • Öffnen Sie „Google Alerts
  • Unter „Ergebnistyp“ können Sie die Auswahl eingrenzen.
  • Bei der „Häufigkeit“ hängt Ihre Wahl davon ab, wie dringlich Sie die Informationen benötigen.
  • Ähnlich verhält es sich bei der „Anzahl“. Allerdings sollten Sie sich nur in ganz wichtigen Fällen für „Alle Ergebnisse“ entscheiden. Denn viele davon werden Sie letztendlich doch nicht interessieren.
  • Sie können beliebig viele der Benachrichtigungen einrichten. Ein Klick auf „Alerts verwalten“ listet Ihnen alle vorhandenen Alerts mit deren Einstellungen auf.
  • Sie können Ihre Email Adresse hinterlegen und erhalten so je nach Einstellung z.B. täglich oder wöchentlich neue Suchergebnisse