Haben Sie sich schon einmal selbst gegoogelt? 

Sicher haben Sie Ihren Namen schon einmal in der Suche bei Google oder einer anderen Suchmaschine eingegeben und waren gespannt auf die Resultate. Aber haben Sie dies auch schon einmal für Ihr Unternehmen oder Ihre Produkte ausgiebig verfolgt? Nein? Dann wird es Zeit!

 

Hier ein Negativbeispiel: Ich habe im Auftrag für einen Kunden die Produkte und dazugehörigen Suchergebnisse auf Google untersucht. Gleich auf der ersten Seite wurde das Produkt in einem Forum genannt aber im gleichen Atemzug die schlechte Servicequalität und Kommunikationskultur des Unternehmens hervorgehoben. Dieser Beitrag war bereits 4 Jahre alt und aufgrund mangelnder Präsenz des Unternehmers im Social Media Bereich nie aufgefallen. Das Internet vergisst leider nichts oder nur sehr langsam. Nicht nur Ihre Kunden, sondern auch Ihre Wettbewerber können hieraus Ihre Schlüsse ziehen und die Informationen entsprechend nutzen.

 

Lassen Sie es nicht soweit kommen, es ist ein Geschenk die Gespräche auf den Märkten dank des Internets verfolgen und auch beeinflussen zu können. Im genannten Fall hätte ein zeitnahes Aufgreifen des Kommentares durch das Unternehmen erfolgen können, und der Kunde – wie auch im „echten“ Leben entsprechend aufgeklärt und mit einer angebrachten Entschuldigung / Leistung des Unternehmens zufrieden gestellt werden können. Oft wandelt sich dann ein Negativ-Erlebnis in einen positiven Kundenkontakt – der auch im Netz die Runde macht.

 

Lernen Sie selbst alles Wichtige zu Social Media und Online-Werbung – kostenlos und unverbindlich – einfach meinen Social Media Blog abonnieren!